Lungenkrebs Behandlung: Diagnose und Therapie von Bronchialkarzinom

Sie befinden sich hier:HomeKrankheitsbilderLungenkrankheitenLungenkrebs

Lungenkrebs / Bronchialkarzinom: Begriffe und Einteilung

Krankheitsbilder der Lunge: Behandlungsspektrum von Prof. Dr. Bergner in München

An keiner anderen Krebsart sterben so viele Menschen wie an Lungenkrebs. Andere Bezeichnungen für Lungenkrebs sind Lungentumor, Bronchialkarzinom oder auch Lungenkarzinom. Er entsteht in den Bronchien, den Luftleitern der Lunge. Man unterscheidet folgende Unterarten:

  • Kleinzelliges Lungenkarzinom
  • Adenokarzinom
  • Plattenepithelkarzinom
  • Großzelliges Karzinom

Möchten Sie Informationen zum Lungenkrebs oder eine Vorsorgeuntersuchung? Rufen Sie uns einfach an unter 089-41 31 3 777 oder benutzen unser Kontaktformular.

Lungenkrebs: Ursachen und Symptome

Die mit Abstand häufigste Ursache ist das Rauchen, allerdings haben 15 % der Patienten mit Lungenkrebs selbst nicht geraucht. Hier spielen Ursachen wie Umweltgifte oder eine genetische Veranlagung eine Rolle. Symptome von Lungenkrebs sind leider erst sehr spät zu erkennen, so dass bei Diagnosestellung häufig schon Metastasen (Tochtergeschwülste) bestehen. Vorsorgeuntersuchungen machen bei Rauchern unter anderem bei einer Raucherlunge, familiärer Vorbelastung oder zur Abklärung der gesundheitlichen Situation Sinn.

Anzeichen und Symptome für Lungenkrebs können sein:

  • Husten (teils Bluthusten)
  • Luftnot
  • Schmerzen
  • Gewichtsabnahme
  • Schwäche

Lungenkrebs: Diagnose und Behandlung

Um Lungenkrebs zu erkennen werden körperliche Untersuchung, Lungenfunktionsprüfung sowie Röntgenaufnahmen und Computertomographien verwendet. Um die Diagnose auf Lungenkrebs zu sichern müssen Gewebeproben durch Lungenspiegelung (Bronchoskopie) oder chirurgische Biopsie entnommen werden. Die Therapie ist vom Stadium abhängig. Frühe Stadien könne operativ entfernt werden, in diesen Fällen kann Lungenkrebs heilbar sein. Im fortgeschrittenen Stadien umfasst die Behandlung Bestrahlung, Chemotherapie, lokale Therapie in den Bronchien durch Lungenspiegelung und neuerdings auch medikamentöse Therapie in Tablettenform, die aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist. Die Heilungschancen und die Lebenserwartung bei Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium können nicht generell angegeben werden, hier ist immer der einzelne Patient zu betrachten. Im Endstadium des Lungenkrebses steht im Vordergrund, dem Patienten eine möglichst hohe Lebensqualität ohne Schmerzen und Luftnot zu ermöglichen.

Haben Sie Fragen zum Lungenkrebs oder möchten Sie sich zur Vorsorge untersuchen lassen? Dann rufen Sie uns doch einfach an unter 089-41 31 3 777 oder benutzen unser Kontaktformular.